Ein Lift Chair Recliner ist eine ideale Lösung für alle Personen, die aufgrund von Gleichgewichtsstörungen oder Problemen beim Übergang von einer sitzenden Position in eine stehende Position leiden begrenzte Mobilität. Wollten Sie schon immer die Antwort auf die Frage wissen: „Zahlt Medicare für Elektroliftstühle?“ Wenn bestimmte Deckungskriterien und Überlegungen erfüllt sind, kann Medicare einen Teil der Kosten eines Hebestuhls für einen Medicare-Begünstigten übernehmen.

Deckt Medicare Powerlift-Stühle ab?

Laut Medicare Teil B, Deckung kann unter bestimmten Umständen für einen Teil des Hebestuhls als langlebige medizinische Ausrüstung (DME) gelten. Eine Hebestuhleinheit besteht aus zwei Hauptkomponenten, dem Stuhl selbst und dem motorisierten Hebemechanismus. Medicare kann den Sitzliftmechanismus nur abdecken, da dies die Komponente ist, die gemäß der DME-Regel berücksichtigt werden kann, selbst wenn sie in das Gerät eingebaut ist.

Deckt Medicare Elektroliftstühle ab? Ein Begünstigter hat möglicherweise Anspruch auf einen Powerlift-Stuhl, den Medicare abdeckt, wenn die folgenden Kriterien erfüllt sind:

  • Sie haben schwere Arthritis in Hüfte oder Knie
  • Sie haben Muskeldystrophie oder eine andere Art von neuromuskulärer Erkrankung
  • Sie müssen nicht in der Lage sein, von einem normalen Sessel oder einem Stuhl in Ihrem Haus aufzustehen.
  • Ihr Arzt stellt fest, dass regelmäßige Bewegung medizinisch notwendig ist und dass der Sitz angehoben wird kann Ihren Zustand verbessern oder verhindern, dass er sich verschlechtert. Der Sitzlift muss im Rahmen Ihres Behandlungsplans verschrieben werden.
  • Aufgrund Ihres Zustands können Sie nicht aufstehen und wären ansonsten ohne Ausrüstung
  • auf einen Stuhl oder ein Bett beschränkt Sie können den Sitzlift selbst steuern, das Gerät funktioniert reibungslos und die Ausrüstung hilft Ihnen, ohne andere Hilfe zu sitzen oder zu stehen.

Power Lift Chairs Medicare berücksichtigt

Es ist wichtig, dass das Gerät von einem Arzt oder einer Ärztin als medizinisch notwendig zur Verbesserung der Gesundheit oder zur Verhinderung einer Verschlechterung der Bedingungen bestimmt wird. Ein Patient kann eine persönliche ärztliche Untersuchung bei einem behandelnden Arzt vereinbaren und ein schriftliches Rezept erhalten, wenn der Arzt der Ansicht ist, dass die Mobilitätsprobleme des Patienten mit einem Hebestuhl gelöst werden.

Sobald die entsprechenden Unterlagen von einem Arzt gesammelt wurden Der nächste Schritt ist die Auswahl des Typs des von Medicare abgedeckten Elektroliftstuhls. Da Medicare nur die Kosten für den Sitzliftmechanismus übernimmt und der Begünstigte für den Möbelteil des Liftstuhls verantwortlich ist, sollte eine Person den Liftstuhl wählen, der ihrem Geschmack und Stil sowie ihren medizinischen Bedürfnissen am besten entspricht.

Obwohl der Markt für Kraftheberstühle, für die Medicare bezahlt, viele Hersteller hat, bietet Pride Mobility langlebige und elegante Kraftheberstühle, die Medicare möglicherweise abdeckt. VivaLift! ® Power Recliner bieten anpassbare Einstellungen mit Leichtigkeit für Komfort und Bequemlichkeit. Einstellbare Funktionen wie elektrische Kopfstütze, elektrische Rückenlehne, elektrische Lendenwirbelsäule und Fußstützenverlängerung bieten Komfortniveaus, die auf die individuellen Vorlieben abgestimmt sind. Der VivaLift! Der Voya Power Recliner enthält eine Soft-Touch-Fernbedienung mit USB-Ladeanschluss. Der Sierra Power Lift Chair ist in drei Farbvarianten aus Stonewash-Stoff erhältlich und bietet eine unbegrenzte, flache Positionierung für maximalen Komfort.

Die Power Lift-Stühle der Heritage Collection sind die meistverkauften Einheiten in der Pride Lift Chair-Linie. Ausgestattet mit der FirstUp®-Technologie sind sie mit einem Stahlhubrahmen für eine lange Lebensdauer ausgestattet. Ein Hochleistungsaktuator und ein Scherenmechanismus unterstützen das Gewicht des Benutzers mit geräuschloser und gleichmäßiger Hubleistung und heben die Person im Vergleich zu anderen auf dem Markt erhältlichen Elektroliftstühlen schneller aus der sitzenden in die stehende Position. Weitere Merkmale sind Kopf- und Armabdeckungen sowie große Doppeltaschen zur Aufbewahrung.

Da der Kauf eines Elektroliftstuhls durch Medicare möglicherweise einen Teil der Kosten für den Begünstigten trägt, sollten Einzelpersonen eine Einheit wählen, die ihren Anforderungen entspricht Anforderungen an Stil, Komfort und Haltbarkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.