Xylitol ist ein beliebter Zuckerersatz für Menschen, die auf ihr Gewicht achten und ihren Diabetes überwachen. Es gibt mehr Unternehmen, die Xylit in ihren „dünnen“ Produkten wie Gummi, Zahnpasta, Mundwasser, Medikamenten, Erdnussbutter, Eiscreme und vielem mehr verwenden. Ihr geliebter Hund MUSS wissen, wie schädlich und tödlich es für sie sein kann, wenn es eingenommen wird. Lassen Sie uns die Dinge ins rechte Licht rücken.

Sie haben gerade einen neuen Welpen bekommen, ein süßes kleines Ding namens Pepper. Pepper liebt um alles zu essen, was er erreichen kann, Ihre Schuhe, Ihre Socken, Ihre Handtasche. Er schafft es sogar, Schränke und Schubladen zu öffnen. Er LIEBT alles! Wie viele Hundebesitzer haben Sie gehört, dass Schokolade für Hunde schädlich sein kann, insbesondere für Welpen und die kleineren in Größe und Gewicht. Was Sie jedoch nicht wussten, ist, dass diese neue Packung zuckerfreien Kaugummis in Ihrer Handtasche für Ihren neuen pelzigen Begleiter tödlich ist.

Zuckerfreier Kaugummi kann Xylit enthalten, einen üblichen Zuckerersatz, der in “ zuckerfreie „Produkte. Xylitol ist als Zuckeralkohol bekannt und obwohl es für Menschen praktisch harmlos ist, hat es tödliche Auswirkungen auf Hunde und andere Haustiere.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund oder ein anderes Haustier dies hat Verschluckte Lebensmittel oder andere Produkte, die Xylit enthalten, rufen sofort Ihren Tierarzt, Ihre Notfallklinik für Haustiere, Ihr Tierarztkrankenhaus und / oder Ihre Giftkontrolle an.

In den letzten zehn Jahren hat das Zentrum für Veterinärmedizin der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) hat viele Berichte erhalten, wonach Hunde nach der Einnahme eines Xylit-haltigen Produkts vergiftet wurden. Viele dieser gemeldeten Fälle, einschließlich der Einnahme von Kaugummi oder „zuckerfreiem“ Eis.

Sie können oder können nicht Ich habe von Geschichten online, in sozialen Medien oder von einem Freund oder Kollegen über den plötzlichen Tod eines Haustieres nach dem Verzehr von Produkten / Fo gehört oden, die Xylit enthalten. Wenn Sie zum ersten Mal davon hören, teilen Sie diesen Blog und informieren Sie andere Tierhalter, bevor ihrem Familienhaustier etwas Undenkbares passiert.

Andere Lebensmittel, die Xylit enthalten

Obwohl es das beliebteste ist, ist Gummi nicht das einzige Lebensmittelprodukt, das Xylit enthält. Die Popularität des kalorienarmen Zuckerersatzes wächst ständig und die Liste der Produkte, die Xylit enthalten, wird von Tag zu Tag länger. Es wird auch häufig zum Süßen von zuckerfreien Pfefferminzbonbons, Schokoladensnacks und Süßigkeiten verwendet. Andere Produkte, die Xylit enthalten können, sind (ohne darauf beschränkt zu sein):

  • Backwaren
  • Pfefferminzbonbons
  • kaubare Vitamine für Kinder und Erwachsene
  • Zahnpasta
  • Mundwasser
  • Hustensaft
  • Erdnussbutter
  • Eiscreme und gefrorener Joghurt
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • rezeptfreie Arzneimittel
  • zuckerfreie Desserts

Beispiele für Backwaren, die Xylit enthalten können, sind Kuchen, Muffins, Kuchen und möglicherweise jedes andere Rezept, das Zucker erfordert. Lebensmittel, die Xylit enthalten, sind besonders in Haushalten von Menschen mit Diabetes beliebt weil Xylit ein Zuckerersatz mit a ist sehr niedriger Kalorienzählungsindex. Da Xylit nicht hart für die Zähne ist, empfehlen einige Zahnärzte sogar Xylit-haltigen Kaugummi für Kinder. Diese Produkte können leicht in die Reichweite eines Hundes gelangen. Es ist eine gute Idee, die Inhaltsstoffetiketten aller Produkte, die in Ihr Zuhause gelangen, zu überprüfen und bewahren Sie diejenigen, die Xylit enthalten, außerhalb der Sichtweite Ihres Hundes auf.

Eine vollständige Liste der Produkte, die Xylit enthalten können, finden Sie hier.

Warum ist Xylit für Menschen harmlos? aber gefährlich für Hunde?

Die Bauchspeicheldrüse steuert den Blutzuckerspiegel durch Freisetzung von Insulin, das sowohl bei Menschen als auch bei Hunden gleich ist. Bei Menschen regt Xylit die Bauchspeicheldrüse nicht zur Freisetzung von Insulin an gilt nicht für Hunde. Wenn ein Hund etwas frisst, das Xylit enthält, wird das Xylit schneller in den Blutkreislauf aufgenommen und kann zur Freisetzung von Insulin führen.

Diese schnelle Freisetzung von Insulin kann zu einer drastischen Abnahme von Insulin führen der Blutzuckerspiegel, auch als Hypoglykämie bekannt. Dies kann jederzeit zwischen 10 bis 60 Minuten Verdauung des Xylitols. Unbehandelt kann Hypoglykämie lebensbedrohlich sein.

Wie viel Xylit ist für Hunde giftig?

Es ist nur die geringste Menge Xylit erforderlich, um bei Hunden eine gefährliche Reaktion auszulösen. Da Xylit ein so starker Stimulator der Insulinfreisetzung bei Hunden ist, sind nur 0,1 g / kg erforderlich, um einen starken Abfall des Blutzuckers zu verursachen. Xylitol kann bei Ihrem Hund in nur 30 Minuten einen tödlichen Abfall des Blutzuckerspiegels verursachen.

Wenn ein Hund nur 0 aufnimmt.Bei 5 g / kg Xylit besteht das Risiko einer akuten Lebernekrose, die einen plötzlichen Lebertod darstellt, äußerst schwächend ist und tödlich sein kann.

Wie hoch sind diese Dosierungen für einen Hund? P. >

Die Dosierung von 0,1 g / kg und 0,5 g / kg ist das Gewicht von Xylit (in diesem Fall), bezogen auf das Körpergewicht (das Gewicht eines Hundes). Unten ist ein Bild vom vorbeugenden Tierarzt, das die Größe von zeigt toxische Dosen von Xylit bei einem 10, 30 und 70 Pfund schweren Hund.

Beachten Sie beim Betrachten dieser relativ kleinen Xylit-Haufen, die tatsächlich groß genug sind, um schwerwiegende Auswirkungen auf Ihren Hund zu haben, dass das Zuckerpaket, das Sie morgens in Ihren Kaffee geben, normalerweise wiegt 1 Gramm, das ist mehr als das Doppelte des Gewichts, das erforderlich wäre, um bei einem 10-Pfund-Hund eine Hypoglykämie zu verursachen.

Da ein Unternehmen derzeit nicht genau angeben muss, wie viel Xylit in seinem Produkt enthalten ist, ist dies der Fall Es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen. Es ist besser anzunehmen, dass es so ist e könnte eine tödliche Menge sein und JEDES Produkt, das Xylit enthält, weit außerhalb der Reichweite Ihres Hundes halten.

Nach welchen Symptomen sollten Sie suchen?

Symptome einer Xylitvergiftung bei Hunden können auftreten Dazu gehören Erbrechen, gefolgt von häufigen Symptomen eines plötzlichen niedrigen Blutzuckerspiegels wie verminderte Aktivität, Schwäche, Staffelung, Koordinationsstörungen, Kollaps und Krampfanfälle.

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken oder vermuten, dass Ihr Hund es hat Verzehrtes Xylit bringt sie sofort zu Ihrem örtlichen Tierarzt oder zur Notfalltierklinik.

So vermeiden Sie Xylitvergiftungen bei Ihrem Hund

Überprüfen Sie die Etiketten aller Produkte, die in Ihr Haus gelangen, noch besser. Überprüfen Sie sie, bevor Sie sie kaufen. Wenn es etwas ist, das Sie nicht leicht außer Reichweite Ihres Hundes bringen können, ist es wahrscheinlich am besten, einen Ersatz zu finden. Überprüfen Sie die Inhaltsstoffe von Produkten, die speziell für zuckerfrei oder zuckerarm werben. Es wurde auch berichtet, dass einige Unternehmen, die Haustierbetten und Zubehör herstellen, Xylit im Stoff ihrer Produkte verwenden, da Xylit eine kühlende Wirkung hat. Wenn Ihr Hund auf dem Stoff kaut und ihn einnimmt, ist es wahrscheinlich, dass er eine tödliche Dosis Xylit erhalten hat. Zusätzlich zu diesen Vorschlägen sollten Sie als Hundebesitzer:

  • behalten Produkte, die Xylit enthalten und außerhalb der Reichweite Ihres Hundes liegen
  • Verwenden Sie nur Haustierzahnpasta für Haustiere, niemals menschliche Zahnpasta
  • , wenn Sie Ihrem Hund Erdnussbutter als Belohnung oder zum Verstecken von Pillen geben Überprüfen Sie zuerst das Etikett auf Xylit.

Wie häufig ist eine Xylitvergiftung bei Hunden?

Eine Xylitvergiftung bei Hunden ist weitaus häufiger als Sie vielleicht denken, was alles ist desto mehr Grund, das Bewusstsein für die tödlichen Auswirkungen von Xylit und Hunden zu schärfen.

Der Veterinär-Toxikologe Dr. Erik Dunayer von der ASPCA schrieb 2004 ein Papier, in dem er vorhersagte, dass „mit dem vermehrten Auftreten von mit Xylit gesüßten Produkten in den USA die Xylit-Toxikose bei Hunden häufiger auftreten kann“. Leider hatte Dr. Dunayer recht. Eine andere Veterinär-Toxikologin, Tina Wismer, die auch Ärztliche Direktorin des ASPCA Animal Poison Control Center (APCC) ist, berichtete, dass sie 201 protokollierte, als sie zum ersten Mal die Anzahl der Xylitol-Vergiftungsanrufe zählten, die sie erhalten hatten Fälle. Dies entspricht einem Fall alle zwei Tage. Im Jahr 2014 erreichte die Anzahl der Xylitol-bezogenen Anrufe 3.727. Das waren durchschnittlich mehr als 10 Anrufe pro Tag, wenn Hunde täglich durch Xylit vergiftet und / oder getötet werden.

Im Juli 2019 veröffentlichte die ASPCA eine Grafik mit der aufgezeichneten Anzahl von Anrufen, bei denen entweder eine Xylitvergiftung oder ein Tod im Zusammenhang mit der Aufnahme von Xylit bei Hunden gemeldet wurde. Im Jahr 2018 betrug die Anzahl der Anrufe im Zusammenhang mit Xylit beim ASPCA-APCC erstaunliche 6.760, was einem Durchschnitt von über 18 Anrufen pro Tag entspricht.

Xylitol stellt eine so große Bedrohung für Hunde dar, dass die FDA Tierhalter bereits 2011 vor den Gefahren warnte. Sie aktualisierten die Warnung im Jahr 2016 und dann erneut im Jahr 2019.

Wenn Diese Zahlen erschrecken Sie nicht genug, um sich die Zeit zu nehmen, Ihre Etiketten zu überprüfen und Ihre Mitbewohner zu benachrichtigen. Was muss? Es muss mehr Aufklärung und Sensibilisierung für dieses Problem geben. Wir fordern Sie dringend auf, Ihren Beitrag zur Tierhaltung zu leisten Ihr Leben ist sicher und andere werden auf die Gefahren von Xylit für Haustiere aufmerksam gemacht.

Ist Stevia für Hunde sicher?

Lassen Sie uns nun die Frage beantworten, die ich kenne. Wir haben alle darüber nachgedacht: „Können Hunde Stevia haben?“

Wir haben uns für diese Frage an die Experten gewandt. Dr. Jerry Klein, CVO, Tierarzt und Autor auf der offiziellen AKC-Website.

In einem Artikel von Dr. Jerry Klein erklärte er dass „Dies ist ein natürlich hergestellter Süßstoff aus der Stevia-Pflanze. Stevia ist für Hunde unbedenklich, kann aber in großen Mengen Durchfall verursachen. „

Während Hunde keine Süßigkeiten mit Zucker, natürlichen oder künstlichen Süßungsmitteln haben sollten, müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Ihre Geliebter Welpe kommt in Ihren Stevia-Süßigkeitenvorrat. Dr.Klein erklärte in seinem Artikel auch:

„Als erfahrener Tierarzt wäre ich mir nicht sicher, wenn ich Sie nicht daran erinnern würde, dass Hunde keine (künstlichen oder sonstigen) Süßigkeiten in ihrer Ernährung haben sollten. . „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.